APIs: Zukunftsfähigkeit für Handwerksunternehmen Teil 2

 In Offene Schnittstellen, Tipps, Unternehmertum

Cloud Computing – Ballast loswerden

Für Handwerksunternehmen ergeben sich aus all diesen Neuerungen beim Schnittstellengedanken vor allem Erkenntnisse in Hinblick auf den Einsatz einer Softwarelösung. Empfehlenswert ist die Nutzung neuer Methoden wie der Einsatz einer wartungsarmen Cloud. Eine weitere Möglichkeit ist die Ablösung bestehender Systeme. Manchmal hilft es Ballast loszuwerden und vorhandene Lösungen zu überdenken. Teilweise ist das einfach möglich und sinnvoll, das zeigt eine Analyse bestehender Prozesse, Applikationen und Schnittstellen.

Schnelle Iteration, Agilität und datengestützte Entscheidungsfindung

Jeder Unternehmer sieht sich zunehmend vor der Herausforderung des schnellen Wandels – das ist im Handwerk nicht anders. Seien es mobile Apps, intelligente Häuser oder digitale Plattformen: Der Wandel, das wissen alle, führt früher oder später auch zu Veränderungen in Kundenpräferenz und Ausgabeverhalten. Aus diesem Grund empfiehlt sich für Unternehmen aller Branchen auf Anbieter zu setzen, die schnelle Iterationen durchführen können. Agilität und datengestützte Entscheidungsfindung sind eine bewährte Strategie, die den Kunden in den Fokus rückt. Idealerweise erreicht man auf diese Art und Weise den Wettbewerbsvorteil, den man im Markt immer anstreben muss.

APIs als Grundlage ganzer Businessökosysteme

Es klingt vielleicht kompliziert, aber als Bindeglied zwischen Software, Informationen, Anwendungen, Datenbanken und Benutzeroberflächen ermöglichen APIs eine Vielzahl von Veränderungen hin zur Modernisierung der Software – die im Unterbau ihren braven Dienst verrichten. Darunter Apps, maschinelles Lernen, Netzwerkeffekte und personalisierte Dienste. Gerade moderne Schnittstellen unterstützen Entwickler wie MemoMeister bei der Iteration neuer Angebote und Funktionen. Richtig verwaltet und implementiert, verkürzen APIs die Zeit für Innovationen. Des Weiteren bilden sie die Grundlage ganzer Businessökosysteme. Anders als Insellösungen von Branchensoftwareherstellern überzeugen APIs mit ihrer Schnelligkeit beim Verteilen und Weiterleiten der Daten.

Zur Bewältigung von Ungewissheiten am Markt

Die Agilität von verschlüsselter Datenübertragung via API führt zu Innovationen. Wenn dein Handwerksunternehmen gute Ideen findet, Probleme identifiziert und Informationen schnell genug an den Anbieter weilterleiten kann, besteht die große Chance dem Markt voraus zu sein. Durch Einblicke in Faktoren wie Aufrufe, Verhalten oder Latenzprobleme verhelfen unsere Analysen deinem Unternehmen zu einem Verständnis der Dinge, wie sie funktionieren oder nicht funktionieren. Aus diesem Grund setzen die richtigen Anbieter auf Analytik und Modernes Software-Management.  Letztendlich unterstützen Programmierschnittstellen uns und damit auch dich bei der Durchführung digitaler Veränderungen. Sie schaffen einen Hebel – und bewältigen auf diese Art und Weise Ungewissheiten am Markt.

APIs: Skalierbarkeit und Integrierbarkeit

Infolge digitaler Veränderungen und Automatisierungsprozesse erhöht sich auch der Grad der Vernetzung zwischen Systemen. Infolgedessen potenziert sich die Anzahl der Programmierschnittstellen. Zur Gewährleistung von ausreichend Flexibilität brauchst du einen Anbieter mit einer mit API ausgestatteten Softwarelösung. Mit ihr stehen deine Daten möglichst einheitlich und übergreifend zur Verfügung – und das in Echtzeit. APIs ermöglichen die Kommunikation zwischen Systemen. Nehmen wir nochmal das Thema mit dem Fön und dem Toaster. Es fällt einem sehr viel einfacher die richtige Entscheidung zu treffen, wenn man weiß, dass Standards erfüllt werden.

Hier geht es weiter mit Teil 3 unserer Artikelreihe.

weitere spannende Artikel
Tools fürs Handwerk: MemoMeister und Whatsapp im ZusammenspielFamily & Friends