Schluss mit Bilderchaos dank cleverer Fotodokumentation

 In Allgemein

Einfach Fotos machen (lassen) hat viele Vorteile: Doku, Mängelprävention, Materialfehler etc.

Auf einer Baustelle kommen schnell mehrere hundert Bilder für Dokumentationszwecke zusammen. Dabei wird alles vom Baufortschritt, Schäden, Bestandsaufnahmen bis hin zu Objektbegehungen oder Restposten fotografiert. Bilder können in vielen Fällen hilfreich sein, aber nur wenn sie auch gefunden werden. Problem dabei: Die Suche gestaltet sich in der Bilderflut meist schwierig. Daher sollte die Fotodokumentation im Handwerk einfach und schnell funktionieren.

Zeitfresser Bildersuche

Gemachte Bilder sind auf diversen Handys, Smartphones oder Kamera verteilt und müssen sortiert werden, ehe man mit ihnen weiter arbeiten kann. Auf der Baustelle werden zu den Fotos zumeist auch noch noch handschriftliche, digitale oder in Worte Notizen verfasst.
Wer führt dieses Chaos aber zusammen? Am Ende eines Tages, wenn alle Fotos von den diversen Speichermedien und Notizen im Büro gelandet sind, müssen diese in Ordner eingepflegt werden, die passende Notiz zum Bild gefunden und eingetragen werden. Das ist ein aufwendiger Prozess und ein richtiger Zeitfresser. Passt man nicht auf, passieren schnell Fehler und einem Bild wird die falsche Notiz zugeordnet.

Fotodokumentation im Handwerk mit MemoMeister

Einfach Visitenkarten mit MemoMeister fotografieren

Mit MemoMeister lassen sich Baustellenfotos einfach verwalten und zuordnen. Die clevere Labelvergabe ordnet Fotos Baustellen direkt zu. Das erleichtert nicht nur den Mitarbeitern auf der Baustelle die tägliche Arbeit,  auch die Mitarbeiter im Büro finden die gesuchten Fotos in der richtigen MemoMappe wieder und können damit weiter arbeiten. Dank der intelligenten Dokumentensuche lassen sich auch ganz bestimmte Fotos schnell wiederfinden.

Umständliches hantieren mit Kamera, Notizblock und Plan gehört nun der Vergangenheit an. Denn mit Tablet und Smartphone lassen sich vor Ort ganz einfach Fotos machen. Diese werden mit einer passenden Notiz versehen und die Memos sind dann für alle in Echtzeit einsehbar.
Die Mitarbeiter fotografieren so zum Beispiel übrig gebliebenes Material und laden es in die MemoMappe Restposten. Der  Chef, sowie die Mitarbeiter sind auf dem aktuellsten Stand und wissen wo restliches Material zur Verwendung steht.

Keine Fotos gehen verloren

Da alle Memos in der MemoMeister Cloud sicher gespeichert sind, braucht man keine Angst haben, dass Bilder verloren gehen. Auch wenn ein Handy oder Smartphone kaputt geht, kommt man an die Daten ohne Probleme ran.

Weitere Funktionen und ein interessantes Video findest du hier auf unserer Webseite!

weitere spannende Artikel
Reklamationsmanagement für HandwerkerTipps Handwerkerapp