„Der Mist funktioniert nicht.“

 In Allgemein, Aus der Praxis, MemoMeister

Mit diesen Worten musste ich Heiko Scheuerle von der Malerwerkstätte Scheuerle GmbH in das letzte Wochenende ziehen lassen. Das Drucker Symbol bei einer in MemoMeister hochgeladenen PDF wurde nicht angezeigt und das Outlook Plugin funktionierte nicht.

Eine Fehleranalyse per Telefon und dem Versuch es mit diesem und jenen Schritt in den Griff zu bekommen brachte nicht den gewünschten Erfolg. Im Gegenteil. Nach der Bitte es einmal über einen anderen Browser zu versuchen, der nächste Tiefschlag.

Passwort vergessen.  Sollte eigentlich kein Problem sein. Eigentlich. Der tolle Button „Passwort vergessen“ kippte die Stimmung erneut. Eine weitere Fehlermeldung schlug auf. Das war zu viel und verständlicherweise hatte Heiko nicht noch weiter Zeit herumzuexperimentieren.

Heiko Scheuerle und Markus Krieg von MemoMeister

„Das muss funktionieren, sonst bringt mir MemoMeister überhaupt nichts.“

Dieser Satz hat Spuren hinterlassen und mich grübelnd in das Wochenende verabschiedet. Bedenken machten sich breit. Haben wir nun einen Kunden verloren und wo liegen die Fehler?

Am Montag darauf nochmaliger Anruf bei Heiko. Mit MemoMeister hatte er sich nicht mehr auseinandergesetzt und es war klar, wenn wir das jetzt nicht in den Griff bekommen, dann haben wir einen Kunden weniger. Auf der einen Seite ein drohender Kundenverlust, aber auf der anderen Seite die Frage, was hat das für Auswirkungen auf MemoMeister? Wie wird Heiko gegenüber anderen Handwerkskollegen über MemoMeister sprechen? Handwerker sind offene und direkte Menschen. Das schätze ich sehr, kann aber euch einen herben Imageschaden als Folge haben.

Es war klar, das Problem bekommen wir allein am Telefon und mit Verständnis nicht in den Griff. Kurzer Hand wurde beschlossen einen Termin vor Ort bei Heiko zu vereinbaren. Die Zustimmung dazu zeigte, dass es noch eine letzte Chance gibt. Donnerstag dann der Tag der Wahrheit. Mit einem leicht mulmigen Gefühl ging es mit dem MemoMeister Supportmobil  Richtung Herrenberg.

Bei der Malerwerkstätte Scheuerle angekommen wurde ich von Heikos Frau Diana super herzlich empfangen. Zwei quirlige Hunde ließen dann auch das letzte Stück meines anfänglich mulmigen Gefühls verfliegen.  Einer davon ist der Schimmelspürhund Ice, der lange an mir schnupperte. Daraufhin direkt erst einmal auf meinen Personalausweis geschaut. Erleichterung. Mit 32 Jahren sollte ich noch nicht zu schimmeln angefangen haben.

Dann ging es zu Heiko. Was soll ich sagen? Nach dem ersten Händedruck war klar, der Mann hat das Herz am rechten Fleck. Schnell waren aber auch wieder die Probleme im Kopf präsent. Drucker Symbol, Outlook Plugin, Passwort vergessen Button.  Das Problem mit dem Passwort hatten wir schnell im Griff. Fehlerquelle war die noch aktive Anmeldung bei MemoMeister in einem anderen Browser. Doch Outlook Plugin und die Anzeige des Drucker Symbols wollten nicht in den Griff zu kriegen sein.

Nach etlichen weiteren Versuchen war es dann klar. Microsoft ist schuld. Aber so einfach wie bei MemoMeister ist der Kundensupport bei Microsoft nicht zu erreichen. Also anderen Browser testen und siehe da, alle Probleme waren schlagartig behoben.

Im Verlauf des Gesprächs konnte ich von Heiko auch noch einige wichtige Punkte, die unser Tool MemoMeister noch besser machen können mitnehmen. Das nächste Update kommt.  Mit einem Microsoft Problem für unsere Entwickler und der Erkenntnis ein erreichbarer Kundensupport  ist das wichtigste Gut, ging es zurück.

Vielen Dank Heiko, dass du unser Kunde bist und wir werden und möchten uns diesen guten Kundensupport erhalten!

Aktuelle Beiträge