So hilft dir MemoMeister Spielregeln am Arbeitsplatz einzuhalten

 In Tipps, Unternehmertum

„Wenn sie einen Scheißprozess digitalisieren, haben sie einen scheiß digitalen Prozess“ -Thorsten Dirks

Bist du beispielsweise Chef eines SHK-Betriebs, kann eine Spielregel lauten, das frisch montierte Waschbecken richtig abzudecken und ein Foto davon in die passende Mappe in MemoMeister hochzuladen, bevor der Maler anschließend an sein Werk gehen kann. Dadurch siehst du auf einen Blick, dass dein Mitarbeiter die Aufgabe korrekt ausgeführt und die Schutzmaßnahmen eingehalten hat.  Und im Falle eines späteren Rechtsstreits vor Regress geschützt.

Spielregeln am Arbeitsplatz

Wie schaffe ich es, meine Mitarbeiter zu motivieren, Arbeitsschritte im Blick zu behalten? Und gleichzeitig den gesamten Arbeitsablauf sowie den Betrieb zu strukturieren und zu koordinieren? Besonders als Chef eines Handwerksbetriebs stehst du vermutlich Tag für Tag vor dieser Herausforderung. Denn die Ansprüche an dich sind dauerhaft hoch: Du trägst die Verantwortung gegenüber Kunden, Lieferanten und natürlich den eigenen Angestellten. Unentwegt bist du in Entscheidungsprozesse eingebunden, musst Termine und Fristen einhalten und bei all dem Stress selbstverständlich höchste Qualität gewährleisten. Keine Frage: Hier ist Unterstützung nötig. Am besten durch Spielregeln in deinem Betrieb.

Festgelegte Spielregeln im Handwerk helfen dabei, klare Handlungsanweisungen zu geben und Standards einzufordern. Wenn jeder Mitarbeiter weiß, an welche Erwartungen und Anforderungen er sich verbindlich halten muss, wirkt sich das positiv auf die Arbeitsweise, -prozesse und das Endergebnis aus. Saubere und ordentliche Arbeit, verlässliche Resultate und ein gemeinsamer Arbeitskodex machen das Gerüst im Handwerksunternehmen aus und unterstreichen dessen Professionalität. Wichtig dabei ist es, solche Prozesse am Arbeitsplatz konsequent einzuhalten und zu dokumentieren, um gleichwährend hohe Standards zu garantieren. Gleichzeitig gewährleisten diese hinterlegten Informationen, dass jeder im Team jederzeit Einblick erhält in Baufortschritte, Abläufe oder gegebenenfalls auch Probleme.

Digitalisierung erfordert neue Spielregeln

In der heutigen Zeit findet die Einhaltung und Dokumentation in erster Linie in digitalisierter Form statt. Auch wenn der Gedanke nahe liegt: „Im Handwerk arbeiten wir mit der Hand, nicht mit dem Computer“ – gegen die Digitalisierung darf sich niemand sperren, der seinen Betrieb erfolgreich in den nächsten Jahren und Jahrzehnten fortführen möchte.

Gleichzeitig kann Digitalisierung natürlich nicht alles sein: Für den reibungslosen Betriebsablauf im Handwerksunternehmen ist es weiterhin unbedingt notwendig, dass sich das gesamte Team an gewisse Regeln und Vereinbarungen am Arbeitsplatz hält, um eine verlässliche und vertrauensvolle Basis der Zusammenarbeit zu schaffen. Durch die Digitalisierung werden diese Spielregeln allerdings vereinheitlicht, vereinfacht und auf sinnvolle Art und Weise verbindlich gemacht für alle Beteiligten. So können deine Mitarbeiter von jedem Standpunkt aus und jederzeit über ihr Smartphone, Tablet und PC einsehen, welche Arbeitsschritte vollbracht wurden, wo es hakt, wo sauber und nach Plan gearbeitet wurde oder wo sich möglicherweise Barrikaden ergeben. All das geschieht mit wenigen Klicks, ohne sich sämtliche Prozesse vor Ort ansehen zu müssen. Abläufe können so zentral gesteuert, Probleme schneller behoben und Arbeitsschritte sauber dokumentiert werden. Gleichzeitig findet die verantwortungsvolle Einbindung der Mitarbeiter statt, was sich wiederum positiv auf deren Motivation auswirkt.

MemoMeister: Der richtige Umgang mit Spielregeln

Genau hier kommt MemoMeister ins Spiel. Denn MemoMeister hilft dir, dein Handwerksunternehmen digital für die Zukunft aufzustellen und gleichzeitig Arbeitsprozesse sauber und strukturiert zu dokumentieren. Dabei steht die Einbindung deiner Mitarbeiter an erster Stelle. Mit der klaren Erwartung, dass dein Team sämtliche vorab festgelegte Spielregeln verbindlich und bildlich dokumentiert, etablieren sich feste Abläufe, die Sicherheit geben und vor allem in jedem Bauabschnitt hohe Qualität garantieren.

Die Vorteile einer solchen digitalen Dokumentation liegen auf der Hand: Wer weiß, dass er seine Arbeit fotografieren und jederzeit dem Chef digital zugänglich machen muss, gibt sich noch mehr Mühe, kontrolliert sein Ergebnis ein weiteres Mal und übernimmt die Verantwortung für eventuelle Pannen oder Probleme. Wer sich seiner wichtigen Rolle auf diese Weise bewusst ist, fühlt sich im positiven Sinne in der Pflicht, ein gutes Ergebnis abzuliefern und geht motiviert an seine Aufgaben heran. Für dich als Chef ergibt sich endlich die Möglichkeit, Arbeit abgeben zu können. Dennoch kannst du das Ergebnis mit gutem Gewissen jederzeit überprüfen und gegebenenfalls korrigierend eingreifen. Das entlastet und gewährleistet dennoch den hohen Leistungsstandard des Betriebs.

Wie können solche Spielregeln aussehen?

Am Anfang unseres Blogartikels haben wir ja bereits ein Beispiel genannt, wie eine solche Spielregel in deinem Betrieb definiert sein könnte. Eine andere Spielregel kann festlegen, wie deine Mitarbeiter und du mit Reklamationen umgehen. Besprecht gemeinsam, wie ihr bei Beanstandungen vorgeht und haltet diesen Arbeitsprozess bildlich und in den Kommentaren in MemoMeister fest. Ein positiver Nebeneffekt: Bei Besprechungen könnt ihr die Bemängelungen gemeinsam nochmal durchgehen, um solche Fehler zukünftig zu vermeiden.

MemoMeister macht es somit möglich, relevante Informationen wie Arbeitsanweisungen, wichtige Dokumente sowie Arbeitsschritte in einem strukturierten Ablagesystem zu hinterlegen. Unzählige Ordner, Papiere und Zettel, unübersichtliche Abläufe und unklare Anweisungen gehören der Vergangenheit an, wenn jedes Mitglied einer Firma Zugriff auf sämtliche wesentliche Informationen hat. Alle am Projekt beteiligen Mitarbeiter können Fotos von Bauabschnitten und Tagesresultaten jederzeit eingesehen und prüfen. MemoMeister ist damit dein digitaler Begleiter in die erfolgreiche Zukunft deines Unternehmens!


Bei all den Spielregeln gilt es aber nicht zu vergessen, dass das Wichtigste die Begeisterung und Motivation der Mitarbeiter ist. Weitere Informationen dazu kannst du auf Thorsten Moortz‘ Blogbeitrag Mitarbeiter für die Digitalisierung begeistern nachlesen.

Aktuelle Beiträge
MemoMeister ist ab sofort auch offline verfügbar und alle Memos, die du ohne Internetzugang erstellst, kannst du mit erneutem Netzzugang problemlos hochladen!Cloudtechnologie für jede Handwerksbranche: MemoMeister